The Great Wall of China

Eines der größten von Menschenhand errichteten Bauwerke der Welt, das bereits um 700 v. Chr. erbaut wurde und mit einer Gesamtlänge von (ursprünglich genannten) 5,000 km die chinesischen Provinzen vor feindlichen Übergriffen schützen sollte.

Mit der Addition der neu gefundenen Sektion (Stand: 2001) in Xinjiang beträgt die Chinesische Mauer nunmehr 7,200 km.

Das 'Reich der Mitte' nannten die alten Chinesen ihr Land, denn nach ihrer Vorstellung war die Welt quadratisch und in ihrem heiligen Zentrum lag China selbst.

Hier sehen Sie einige Impressionen vom Februar 1995 (Jahr des Schweins) aus Peking [Beijing] und Badaling.

Begrüßung mit dem Tanz der Löwen im Hotel Mövenpick, Peking.
Das elegante First-Class-Hotel heißt heute Sino-Swiss Hotel Beijing Airport [Stand: 2010] und hat nur noch 4 Sterne.
Forbidden City - Die 'Verbotene Stadt'.

Vom Platz des himmlischen Friedens geht's in die 'Verbotene Stadt'.

Alle prunkvollen Pylone sind aus purem Marmor.

Es ist nicht zu fassen!
Endlich auf der Mauer.
Das Schiff ist aus purem Marmor und liegt im gerade zugefrorenen Kunming See der Sommerresidenz der ehemaligen Kaiserin.
Ein Blick in die scheinbar trostlose Berggegend nordwestlich von Peking.


Das lizenzierte Taxi darf nur im Stadtbezirk Peking fahren.
8 Personen im Taxi (incl. Fahrer) sind keine Seltenheit.


WELCOME TO TAKE THE TRAVELLING TRAIN.
Ein Reisezug führt durch den Botanischen Garten.
Das Wichtigste am Fahrrad ist eine große Klingel.
Alles andere behindert doch nur - oder?


Fahrrad hin - Fahrrad her; Taxi war auch o.k.
Aber nun geht's weiter mit einem Dromedar.

© 1995-2011 by Wolfgang Zschauer