Wegweiser durch

Logo of Melle City

Rabbit is your luck

Horizon Line

 

Geographische Lage

Melle liegt zwischen Wiehengebirge und Teutoburger Wald 52° 12' nördliche Breite, 8 º 20' östliche Länge Höhenlage: 79,0 m bis 234,3 m NN (Hesterbrink)

Melle zählt mit den Dörfern und Bauernschaften zu den flächenmässig grössten Städten Deutschlands. Melle ist eine Flächenstadt (254 km2, 46.651 Einwohner) [Vergleich: Duisburg ca. 233 km2, 496.665 Einwohner] mit acht Stadtteilen, deren historischer Mittelpunkt die Kernsiedlung Melle ist.

Die Siedlungsursprünge der Stadt Melle gehen bis auf das Jahr 800 zurück. Zu dieser Zeit entstand auf dem Kohlbrink auf den Gründen eines fränkischen Königsgutes eine Taufkirche des Bistums Osnabrück. In einer Urkunde aus dem Jahre 851 wird der "Graingau" erstmalig genannt. "Grönegau" heisst das Gebiet der Stadt Melle noch heute. Der Name Melle taucht in einer Urkunde im Domarchiv zu Osnabrück zum ersten Mal 1169 als "menelo" auf. Daraus wurde danach "menele" und letztendlich "Melle". Am 2. Februar 1443 wurde dem Flecken Melle vom Grafen Heinrich von Moers, Bischof von Münster und Administrator des Bistums Osnabrück, das Stadtrecht verliehen.

Die Stadt Melle in ihrer jetzigen kommunalen Organisationsform besteht seit dem 1. Juli 1972, als bei einer Gebietsreform durch das sogenannte "Osnabrücker Gesetz" die 56 Gemeinden des früheren Landkreises Melle zu einer neuen Flächenstadt vereinigt wurden. Melle ist heute Sitz bedeutender Industrieunernehmen, deren Erzeugnisse vielfältig und zum Teil weltweit bekannt sind: Holz- und Metallverarbeitung, Schleifmittel, chemische Erzeugnisse, keramisches Material, Bau- und Kunststoffe, Zierfischfutter (Tetra), Nahrungsmittel, Bekleidung und vieles mehr.
Handel, Handwerk und Dienstleistungsgewerbe versorgen mit einem hohen Angebotsstandard die heimische Bevölkerung, haben aber auch überörtliche Bedeutung. Die attraktive Innenstadt überzeugt durch ausgewählte Fachgeschäfte, die Melle auch über die Stadtgrenzen hinaus zum beliebten Einkaufsziel machen.

Ein Geschenk der Natur sind zwei Sole-Quellen, die die Grundlage für ein bedeutendes Heilbad bilden. Im Kurmittelhaus werden nicht nur Solebäder, sondern vielfältige moderne physikalische Anwendungen angeboten. Die "grüne Lunge" der Stadt bildet der Grönenbergpark mit dem Flüsschen 'Else' in der Nähe des Zentrums. Die weitläufige Parkanlage mit zwei Teichen, einem Wildgehe und einer Vogelvoliere lädt zum Ausruhen und Verweilen ein. Die geographische Lage des Grönegaues zwischen dem Wiehengebirge und dem Teutoburger Wald bietet viele Möglichkeiten der Naherholung und Freizeitgestaltung. Die Waldbühne, der Wildpark um die Diedrichsburg und etwa 500 km (!) gekennzeichnete Wanderwege locken alljährlich viele Besucher an.

Um die Pflege des Stadt- und Landschaftsbildes und die Unterhaltung der Wanderwege, den Natur- und Landschaftsschutz, die Heimatgeschichte und Brauchtumspflege kümmern sich engagierte ehrenamtliche Mitarbeiter in den Heimat-, Verschönerungs- und Verkehrsvereinen von Melle.


Touristik-Informationen

Fremdenverkehrs- und Kulturamt der Stadt Melle
- Rathaus -
Markt 22
D-49324 Melle

Telefon: +49 (0)5422 / 965-312
Telefax: +49 (0)5422 / 965-348
Internet: www.stadt-melle.de
eMail: tourist@stadt-melle.de




57 Ortsteile von Melle

Altenmelle, Bakum, Barkhausen, Bennien, Bruchmühlen, Buer, Bulsten, Dielingdorf, Döhren, Drantum, Drantum-Ausbergen, Düingdorf, Eicken-Bruche, Eickholt, Föckinghausen, Gerden, Gesmold, Groß-Aschen, Handarpe, Himmern, Holterdorf, Holzhausen, Hoyel, Hustädte, Insingdorf, Kerßenbrock, Krukum, Küingdorf, Laer, Markendorf, Meesdorf, Neuenkirchen, Niederholsten, Niederschlochtern, Nüven, Oberholsten, Oberschlochtern, Oldendorf, Ostenfelde, Peingdorf, Redecke, Riemsloh, Schiplage, Sehlingdorf, Sondermühlen, Suttorf, Tittingdorf, Üdinghausen-Warringhof, Uhlenberg, Vessendorf, Wehringdorf, Wellingholzhausen, Wennigsen, Westendorf, Westerhausen, Westhoyel, Wetter


Städtefreundschaften/Partnerschaften

Melle
- Kreis Regenwalde (Pommern)
- Melle (Frankreich)
- Gent (Belgien)
- St. Denijs (Belgien)
- Westrem (Belgien)
- Berlin-Reinickendorf
- Bad Dürrenberg (Sachsen-Anhalt)
- Torzhok (Russland)
- New Melle, Missouri/USA
- Nigde (Türkei)
- Jekabpils (Lettland)

Melle/Eicken-Bruche
- Eiken (Schweiz)
- Eecke (Frankreich)
- Eke (Belgien)

Melle/Bruchmühlen
- Cires les Mello (Frankreich)


Fremdenverkehr - Freizeit - Erholung

Melle, die Erlebnisstadt für Ausflug, Wochenende, Ferien, Kuren, Shopping. Stadt im Grönegau mit dem Solbad zwischen Wiehengebirge und Teutoburger Wald.

339 Betten in Hotels, Gaststätten, Pensionen, Ferienwohnungen, Ferien auf dem Bauernhof; Campingplatz am Ludwigsee, Jugendfreizeit- und Bildungsstätte

Zahlreiche Ausflugziele und Ausflugslokale in landschaftlich reizvoller Umgebung

Erholungs-, Freizeit- und Sportanlagen im Grönenbergpark mit Heimatmuseum, Heimathof und Landesturnschule untergebracht in historischen niedersächsischen Fachwerkhäusern; Parkanlagen mit Wanderwegen, Teichanlagen, Kinderspielplatz, Minigolfanlage, Wildgehege, Volieren und Cafes, Jugendherberge, Sportanlagen und beheiztes Wellenfreibad.

Solbad; modernes Kurmittelhaus im Kurgarten und Elsepromenade

Freizeit- und Erholungsgebiet Meller Berge mit Diedrichsburg (Aussichtsturm und Ausflugsgaststätte) im Wildpark, Waldbühne (Freilichtbühne), Märchen und Volksstücke, Parkplätze für Autowanderer mit Rundwanderwegen, gekennzeichnete Läufer- und Joggingstrecken; Aussichtstürme: Ottoshöhe, Diedrichsburg und Friedenshöhe

Weitere Erholungsgebiete in Melle-Wellingholzhausen am Teutoburger Wald mit Beutling (Aussichtsturm), Hasequelle (Almaquelle), Blauer See, Kronensee und in Melle-Buer am Wiehengebirge mit Grüner See, Saurierfährten, Waldlehrpfad, Aussichtsturm Friedenshöhe

Wandern (500 km Wanderwege); Meller Ringweg (89,6 km) und Radwandern (365 km) im Grönegau mit Besuch der beliebten Ausflugsziele und Ausflugslokale; Grillplätze in den verschiedenen Stadtteilen.


Sehenswürdigkeiten

Rathaus, Matthäuskirche (13. Jahrh.), Petrikirche (Anf. 18. Jahrh.), Alte Posthalterei (Kultur- und Begegnungsstätte, Ausstellungs- und Kommunikationszentrum, 17. Jahrh.); historische Fachwerkhäuser mit Museen im Grönenbergpark, Gut Bruche (16./17. Jahrh.); Marienkirche (13. Jahrh.), Gut Ostenwalde (17./18. Jahrh.), Sternwarte und astrologischer Lehrpfad in Melle-Oldendorf; Stadtökologischer Lehrpfad, Schloss Gesmold (16./17. Jahrh.), Bifurkation in Melle-Gesmold, Wasserburg Sondermühlen (17./18. Jahrh.), Schloss Königsbrück (17. Jahrh.), Kirchhofsburg im Ortskern Buer, Saurierfähren in Barkhausen; restaurierte Wind-, Wasser- und Oelmühlen im Grönegau.


Die Sternwarte - Fakten und Zahlen

Die Gebäude der Sternwarte ist 15 m hoch und der Kuppeldurchmesser beträgt 9 m.
Die Sternwarte Melle ist registriertes Projekt der Weltausstellung EXPO 2000 Hannover.

Das Teleskop:


Bifurkation bei Melle-Gesmold - Eine Bifurkation ist eine Flussgabelung, bei der das Wasser eines Armes in ein anderes Flußgebiet abfließt. Das ist geographisch etwas ganz Besonderes und sehr selten auf dieser Welt. In Melle-Gesmold teilen sich Hase und Else und fließen anderen unterschiedlichen Flußsystemen, nämlich der Ems und der Weser, zu


Kulturelle Einrichtungen

- Alte Posthalterei, Ausstellungs- und Kommunikationszentrum
- Städtischer Festsaal, Schürenkamp
- Feierhalle Grönenburg, Grönenbergpark
- Jugendzentrum an der Buerschen Strasse
- Forum am Kurpark, Mühlenstrasse


Bekannte Persönlichkeiten

Jochen Busse (Kabarettist) hatte während seiner Schulzeit ein Engagement an der Waldbühne.

Axel Bulthaupt (Moderator), geboren in Melle, machte auch hier sein Abitur.

Der Meller RTL-Journalist Thomas Bartels begeisterte auch als Fussballer auf dem Carl-Starcke-Platz des TuRa-Melle.

Mit bald 20jährigem Bühnenjubiläum sind auch Lore & Peter Haake zu nennen.

Das Medium Terzett ist aber der weltweit bekannteste Exportschlager, der aus Melle kommt.

Von den vielen Stars, die in Melle Gastauftritte hatten, nenne ich nur einige, die ich selbst erlebte:

Moderatoren: Carlo von Tiedemann, Julia Westlake und Cherno Jobatey

Schauspieler: Christian Kohlund und Barbara Rudnik

Schriftstellerinnen Ingrid Noll und Hera Lind

Sänger und Sängerinnen: Bata Ilic, Margot Eskens, Klaus & Klaus, Lore & Peter


Museen

- Heimatmuseum 'Grönegau Museum' im Grönenbergpark
- Freilichtmuseum 'Niedersächsische Fachwerkhäuser' im Grönenbergpark
- Regenwalder Heimatstube in der Alten Posthalterei
- Das Auto Museum Melle


Verkehrsverbindungen

Bundesbahn: Osnabrück - Melle - Löhne - Hannover

Mit dem Auto:
Bundesautobahn:
Hengelo - Osnabrück - Melle-West (Drantum) (23) - Melle-Ost (Altenmelle) (24) - Bad Oeynhausen - Hannover - Berlin (BAB A 30 - E 30)

Melle hat folgende Autobahn-Anschlüsse:
Abfahrt Nr. 22 - Melle-Gesmold
Abfahrt Nr. 23 - Melle-West (Innenstadt)
Abfahrt Nr. 24 - Melle-Ost (Innenstadt)
Abfahrt Nr. 25 - Melle-Riemsloh
Abfahrt Nr. 26 - Melle-Gesmold


Einige Hotels und Gaststätten in Melle

Hotels:

Hier gehts zum Hotel
Wellingholzhausenerstr. 7
49324 Melle
Tel: 05422 - 96 24 0
Fax: 05422 - 96 24 444
www.hotel-melle.de
eMail: info@hotel-melle.de

Neben Moers, Gladbeck und Berlin das 4. Van der Valk

Hotel Bayrischer Hof, Bahnhofstr. 14
Tel: 05422 / 94 65-0
Fax: 05422 / 55 57


Gastronomie:

Restaurant Postillion
Reinhard Menzel
Haferstr. 19
49324 Melle
donnerstags Ruhetag
Tel: 05422 / 94940

Heimathof Restaurant, Im Gröneberg-Park
Tel: 05422 / 55 61

Die Knolle - Das urige Kartoffelhaus
Mittagstisch - Alle Gerichte auch ausser Haus
Im historischen Rathaus - Markt 22
Tel: 05422 / 4 84 88
Fax: 05422 / 4 84 89

Die kleine Gesellschaft
Großer Biergarten - Party-Service - Familienfeiern - Präsentkörbe mit eigenen Wurst- und Schinkenspezialitäten
Im Grönenberg-Park
Tel: 05422 / 95 88 20
Fax: 05422 / 95 88 21

China-Restaurant Sommer-Garten, Markt 20
Telefon und Fax: 05422 / 66 69

Griechisches Restaurant Corfu, Neuenkirchener Str. 30
Tel: 05422 / 69 70

Restorante La Grotta
Mühlenstr. 53
Tel.: 05422 / 4 91 88

La Grappe Pizzeria - Restaurant, Grönenberger Str. 12
Tel: 05422 / 4 26 41

Pizzeria Taormina
Gesmolder Str. 16
Tel.: 05422 / 4 39 94


Bistros, Cafes und Gaststätten:

Cafe Budde
Markt 7/9
Tel: 05422 / 54 85

Stadtgespräch Bistro
Markt 1, 49324 Melle

Bistro Galerie (bei Katrin und Nico)
Katrin Meyer zu Schlochtern Maric und Miodrag Maric
Markt 20
Tel.: 05422 / 46836

Bistro am Kurpark
Mühlenstr. 39a
Tel.: 05422 / 94 51 12

Abseits
Am Wellenbad
Tel.: 05422 / 45183

Kaffeemühle (bei Gero und Heike)
Haferstr. 8
Tel.: 05422 / 4 41 22

Weinstube am Markt
Haferstr. 4

Donald

K & Ö - Billard Cafe
beim K & K - Markt
Inh. Karl-Heinz Bleiker
Tel.: 05422 / 4 19 97 und 05422 / 4 17 14


Und für Veranstaltungen: